Zum Inhalt Logo der VHS Frechen Bilder Die Volkshochschule. Das kommunale Weiterbildungszentrum

Hauptstraße 110 - 112 50226 Frechen
Tel: 02234 - 501 1253 oder 1255
Fax: 02234-501 1403
info(at)vhs-frechen.de 


Stichwortsuche:





| Kursdetails

Kursnummer: 1926600
Titel: Wie real ist die Welt? - Albert Einstein irrte, als er sagte "Gott würfelt nicht"
Info: Albert Einstein gefiel es nicht, dass die Quantenmechanik den Ereignissen in unserer Welt nur Wahrscheinlichkeiten zuordnet, während die klassische Physik explizit berechnen kann, wie die Dinge in unserer Welt sich verhalten. Erwin Schrödinger hatte sich überlegt, dass man ein Experiment ausführen könnte, in dessen Verlauf eine Katze gemäß der Quantenmechanik gleichzeitig tot und lebendig sein sollte. Einstein hielt dagegen und berechnete im Jahr 1935 die Folgen eines mit damaligen Mitteln ebenfalls nicht durchzuführendes Experiment. Dieses sollte zeigen: Wenn die Quantenmechanik vollständig richtig ist, dann ist es möglich, zwei Teilchen so zu präparieren, dass zwischen ihnen eine "spukhafte Fernwirkung" besteht, fast vergleichbar mit einer telepathischen Gedankenübertragung. Das kann nicht sein, die Quantenmechanik muss falsch sein, so war Einsteins Argumentation. Dieser "Schuss" ging gewaltig nach hinten los. Heute können mit Einsteins "spukhafter Fernwirkung" physikalische Teilchen "gebeamt" (quantenteleportiert) werden. Noch schlimmer: Aktuelle physikalische Experimente zeigen, dass unsere Welt viel weniger real ist als wir dachten.
Veranstaltungsort: VHS, Hauptstraße
Veranstaltungstag(e): Freitag
Termin Fr. 20.09.2019
Dauer: 1 x
Uhrzeit: 18:15 - 18:45,
Kosten 0,00 EUR
Max. Teilnehmeranzahl: 20
Benötigte Vorkenntnisse:
Dozent(en): Dr. Axel Tillemans
Kursort(e):
Dokument(e) zum Kurs: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Fotos:


Drucken    Zurück  [ Das Kursende ist bereits erreicht ]